Izmantojot šo lapu, jūs piekrītat sīkdatņu izmantošanai. Sīkdatnes palīdz uzlabot pakalpojumu kvalitāti. Uzzināt vairāk

Liepāja hat oft neue Trends gesetzt und ist in vielen Bereichen wie in Lettland, so im Baltikum und weltweit der Bahnbrecher gewesen – sowohl bei historischen Ereignissen als auch im heutigen Kontext.

Liepāja in der Welt

  • Kristaps Porziņģis – Basketball-Star aus Liepāja, Spieler bei “Dallas Mavericks“.

  • Anastasija Sevastova – Tennis-Star aus Liepāja, eine der TOP 20 Spielerinnen in der Welt, die auch titulierten Tennisspielerinnen nicht nachgibt.

  • Die weltweit größte nicht umgebaute mechanische Orgel in der Dreifaltigkeitskathedrale.

  • Das Fabrikgebäude des Unternehmens “Lauma Fabrics” ist mit seiner Fläche das zehntgrößte Gebäude der Welt.

  • Das ungewöhnlichste und überraschendste Hotel der Welt – das Gefängnis von Karosta.

Liepāja in Europa

  • Einzigartiges ingenieurtechnisches Denkmal, die Kalpaks-Brücke – eine Metallbau-Drehbrücke, die den Namen des lettischen Obersten Oskars Kalpaks trägt.

  • Peter-Marktplatz – eine der architektonisch schönsten Markthallen.

  • Strand von Liepāja mit dem ungewöhnlich weißen und feinen Sand, der so auf einem Strand selten zu sehen ist.

  • Das Gefängnis von Karosta ist das einzige Militärgefängnis, das für Touristen frei zugänglich ist.

  • Als ein bedeutendes Nist- und Durchzugsgebiet für Wasservögel ist der Liepāja-See ein Schutzgebiet im europäischen “Natura 2000”-Netzwerk.

Liepāja im Baltikum

  • Liepāja war die erste Stadt im ganz Baltikum, wo in 1988 das damals modernste Verkehrsmittel in Betrieb genommen wurde – die elektrische Straßenbahn.

  • Die größte historische Militärzone im Baltikum – Karosta. Sie nimmt den dritten Teil von Liepāja ein.

  • Das Liepāja Sinfonieorchester ist das älteste Orchester im Baltikum.

  • In Liepāja befindet sich die einzige Taucherschule Baltikums.

  • Die orthodoxe Marinekathedrale von St. Nikolaus ist der höchste Dombau Baltikums.

  • Liepāja ist die erste Stadt, die mit dem Titel “Europäische Stadt des Sports” ausgezeichnet wurde.

Liepāja in Lettland

  • Liepāja – Hauptstadt Lettlands. Für eine kurze Zeit in 1919 übernahm Liepāja die Rolle der lettischen Hauptstadt, weil die provisorische Regierung des neugegründeten Lettlands nach dem Putsch der deutschen Armee auf dem Dampfer “Saratov” im Hafen von Liepāja Zuflucht fand.

  • Die zweite Stadt Lettlands mit einem so reichen Jugendstilerbe – die über 70 Jugendstilgebäude sind der Stolz der Stadt.

  • Liepāja ist die einzige Stadt außerhalb von der Hauptstadt Riga, die den Transport auf allen Verkehrswegen bietet – Land, Luft und See. Der Flug von Liepāja nach Riga dauert 27 Minuten.

  • Der drei Kilometer lange und 50 Hektar große Strandpark ist einer der derzeit größten gepflanzten Parks in Lettland, in dem etwa 140 einheimische und fremdländische Baumarten zu sehen sind.

  • Das größte Schlagzeug Lettlands steht im Strandpark, am Ende der Peldu-Straße.

  • Im Haus der Handwerker ist die längste Bernsteinhalskette zu sehen.

  • Liepāja Theater ist das älteste professionelle Theater Lettlands.

  • Der Holzaltar der St.-Anna-Kirche ist das größte und künstlerisch wertvollste Barockwerk der Holzbildhauerei in Lettland.
  • Die längste Seilabfahrt in einer malerischen Landschaft – über den See im Freizeitpark “Beberliņi”.