Izmantojot šo lapu, jūs piekrītat sīkdatņu izmantošanai. Sīkdatnes palīdz uzlabot pakalpojumu kvalitāti. Uzzināt vairāk

1 von 11

2 von 11

3 von 11

4 von 11

5 von 11

6 von 11

7 von 11

8 von 11

9 von 11

10 von 11

11 von 11

Standort

Die vom Architekten Ludwig Melville entworfene und im Jugendstil erbaute Markthalle des Peter-Marktplatzes ist eine der schönsten Markthallen Europas, die seine Türen in 1910 öffnete. Der Architekt hatte keine leichte Aufgabe, denn anstelle der früheren Kasernen musste er eine prachtvolle Halle zwischen drei Kirchen bauen – der St.-Anna-Kirche im Osten, der St.-Josef-Kathedrale im Westen und der Synagoge, die bis zum Zweiten Weltkrieg südlich vom Peter-Marktplatz stand, bevor sie im Juli 1941 zerstört wurde.

Die Halle hatte eine für die Zeit sehr innovative Konstruktion mit Dachfenstern, die den Innenbereich des Gebäudes ausleuchten.

Der Peter-Marktplatz ist der größte Markt von Liepāja und der zweitgrößte Markt Lettlands. Das Handeln erfolgt sowohl in de Halle als auch auf dem Marktgelände, wo immer frische Saisonfrüchte und Gemüse, Produkte aus dem Wald, Blumen, Pflanzen und andere Produkte aus Bauernhöfen zu kaufen sind.

Standort