Izmantojot šo lapu, jūs piekrītat sīkdatņu izmantošanai. Sīkdatnes palīdz uzlabot pakalpojumu kvalitāti. Uzzināt vairāk

1 von 4

2 von 4

3 von 4

4 von 4

Kontakt

Der Wasserturm wurde in 1905 mit dem Ziel gebaut, ganz Karosta, das sich zu einem unabhängigen und geschlossenen Stadtteil entwickelte, mit Trinkwasser zu versorgen. Seit 1989 erfüllt der Turm die Aufgabe der Wasserversorgung nicht mehr.

Das prächtige Rotziegelgebäude ist ein herausragendes Beispiel für Industrielle Architektur und ein untrennbarer Bestandteil der Landschaft von Karosta. 2010 wurde dem Wasserturm von Karosta der Status eines industriellen Kulturdenkmals von lokaler Bedeutung verliehen.

Die Innenräume sind für tägliche Besichtigungen normalerweise nicht zugänglich, , aber im Sommer dient der Turm als Residenz für Künstler. So können Sie während der Sommersaison zu bestimmten Öffnungszeiten nicht nur die Innenräume des großen Turms besichtigen, sondern auch die offenen Werkstätten der Künstler besuchen, den Schaffensprozess beobachten und die Ausstellung ihrer mitgebrachten Werke genießen.

In diesem Sommer sind in der Wasserturm-Künstlerresidenz Dozenten der Lettischen Akademie der Künste in Riga vertreten – die Maler Veronika Frolova und Reinis Liepa sowie der Bildhauer Egons Peršēvics.

Der Wasserturm von Karosta kann den ganzen Sommer über bis zum 31. August mittwochs, donnerstags, freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr und samstags, sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr kostenlos besucht werden.

Wenn Sie den Guide unter +37129930936 anrufen, können Sie auch zu anderen Zeiten kostenlose Gruppenführungen buchen.


Kontakt