Izmantojot šo lapu, jūs piekrītat sīkdatņu izmantošanai. Sīkdatnes palīdz uzlabot pakalpojumu kvalitāti. Uzzināt vairāk

1 von 5

2 von 5

3 von 5

4 von 5

5 von 5

Standort

Der Rosenplatz ist das Herz der Stadt und ein Treffpunkt. Dem Namen entsprechend sind Rosen unverändert das Wertvollste auf dem Platz – hier werden sie schon seit über hundert Jahren gepflanzt. Im Frühling blühen hier als erste Krokusse auf, gefolgt von Narzissen und Tulpen, aber im Sommer stehen die prachtvollen Rosen in Blüte. Im Winter wird der Platz zur romantischen Weihnachtsinsel.

In der Geschichte befand sich hier der Neue Markt. Noch heute zeugt davon das benachbarte Gebäude mit zwei Türmchen, das einst die Metzgerei war. In 1910, nachdem der Markt in die Kuršu Straße umgezogen war, wo er sich übrigens noch heute befindet, beschloss der Stadtrat auf dem Platz einen Rosengarten einzurichten. Seine Komposition ist strikt geometrisch mit einem Rosenbeet in der Mitte und mit symmetrischen Fußwegen. Seinen heutigen Namen erhielt der Rosenplatz in 1911.

Am Betonrand des Rosenbeets sind Schilder der Partnerstädte von Liepāja angebracht, gerichtet in die Richtung der jeweiligen Stadt. Gleich daneben wächst ein beachtenswerter und landschaftlich bedeutender Baumriese – der mandschurische Wallnussbaum.

Möchten Sie Liepāja in Begleitung eines Fremdenführers besichtigen, können Sie vom 1. Juni bis zum 31. August jeden Tag um 14 Uhr auf dem Rosenplatz einen Fremdenführer mit dem grün-roten Fähnchen in der Hand treffen, um gemeinsam einen zweistündigen Rundgang durch Liepāja zu machen.

Standort