Izmantojot šo lapu, jūs piekrītat sīkdatņu izmantošanai. Sīkdatnes palīdz uzlabot pakalpojumu kvalitāti. Uzzināt vairāk

1 von 7

2 von 7

3 von 7

4 von 7

5 von 7

6 von 7

7 von 7

Standort

Während der Sowjetzeit war die Promenade von der Straßenbahnbrücke Richtung Meer eine geschlossene Militärzone. Heute ist sie ein Ort, an dem sich ruhige Spaziergänge mit regem Nachtleben, charmante Unterhaltung mit Rock’n’Roll sowie Geschäftstreffen mit künstlerischem Geist verbinden.

Von der Promenade eröffnet sich ein schöner Blick auf die Konzerthalle von Liepāja, auf die Yachtanlegeplätze des Handelskanals, auf die Fischerboote und die geschäftigen Hafenarbeiter. Die Hafenpromenade wird von einer Bernsteinuhr geschmückt – gemacht aus unzähligen Bernsteinstücken, die von Liepajanern selbst gespendet wurden. Gleich daneben steht eine Karte der Promenade in Miniatur, die die Hafenumgebung von der Vogelperspektive darstellt und die Konturen von den Miniaturgebäuden abtasten lässt.

Auf der Promenade finden Besucher einen beliebten Musikklub mit lockerer Stimmung, mehrere Speiselokale mit nahrhafter Küche und sogar einen Sportsaal, der rund um die Uhr geöffnet ist. Ebenso befinden sich auf der Promenade zwei von vielen Urlaubern beliebte Hotels, deren Interieur einen Besuch wert ist, auch ohne im Hotel zu übernachten. Das “Royal Hotel” haust in einer aus der Sowjetzeit erhaltenen Hafenwerkstatt, in der die Grobheit des Betons und der Prunk des ägyptischen Stils kontrastieren, das zweite Hotel – „Promenade Hotel” – ist ein umgebauter Hafenspeicher, im dessen Vestibül eine gemütliche Kunstgalerie eingerichtet ist.

Standort